Marita Müller Kurzbiografie

Die Naturbegabung erst spät genutzt.

Wäre da nicht das schlummernde Kunstinteresse gewesen und hätte der Zufall nicht mitgespielt, wäre die Leidenschaft der handwerklichen Kunst von Marita Müller nie an die Öffentlichkeit gelangt.

Schon als Schulkind las sie mit großem Interesse Bücher über die Bildhauerei. Besonders Michelangelo faszinierte sie.

In der Folgezeit standen ihr Ehemann, der landwirtschaftliche Betrieb und die vier Kinder im Mittelpunkt. Für Kunst war lange Zeit nicht genügend Raum.

Ihr Talent sprach sich jedoch herum und sie fertigte zunehmend Arbeiten auf Bestellung. Ihre Plastiken gingen auch auf Wanderausstellungen in verschiedenen regionalen Museen in Deutschland und den Niederlanden. Weitere Ausstellungen in der Region sowie auf dem eigenen Stiefenhof (Atelier) folgten.

Heute werden nicht nur Bronze-Plastiken in limitierter Auflage für den Fachhandel und Galerien angeboten, sondern auch zahlreiche Tonfiguren für den Innen- und Außenbereich gefertigt.
Marita Müller Aktuelles Plastiken Bildergalerie Kontakt Impressum Datenschutz